arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

08.11.2017

PM 054: AG Migration und Vielfalt nominiert Serpil Midyatl? und Aziz Bozkurt für den Parteivorstand

Der Bundesvorstand der AG Migration und Vielfalt in der SPD erklärt:

06.11.2017

PM 053: Keine Spur von Erneuerung – Vorschläge der AG Migration und Vielfalt

Am vergangenen Wochenende fand der Bundesausschuss der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD statt. Die Delegierten erarbeiteten in Nürnberg ein Positionspapier zur Erneuerung der SPD. Die bisherigen Schritte wurden bei der Diskussion als zu zaghaft kritisiert und deutlich mehr neue Gesichter – gerade mit Einwanderungsgeschichte – angemahnt.

29.09.2017

PM 052 Bozkurt: Eine starke und vielfältige Oppositionsfraktion: SPD hat erneut die meisten Abgeordneten mit Einwanderungsgeschichte

Zur Zusammensetzung der neuen SPD-Bundestagsfraktion erklärt der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD Aziz Bozkurt:

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: vielfalt.spd.de/aktuelles/feed.rss

25.09.2017

PM 051: SPD nimmt Wählerauftrag als Oppositionsführerin an und startet den Neuanfang

Zum Ausgang der Bundestagswahl erklärt der Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD:

28.08.2017

PM 050: Manche werden alt und weise – manche bleiben dumm wie altes Weißbrot

Bei einer Wahlkampfveranstaltung rief der Spitzenkandidat der AfD, Alexander Gauland, seinen johlenden Anhängern zu, dass die stellvertretende SPD-Vorsitzende und Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, „entsorgt“ werden solle. Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Aziz Bozkurt erklärt:

21.08.2017

PM 048: 25 Jahre danach – Rostock-Lichtenhagen ist nicht vorbei

21.08.2017

PM 049: Erdogans Arm reicht nicht in die Wahlkabinen Deutschlands

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan rief die türkeistämmigen Wählerinnen und Wähler in Deutschland auf, bei den Bundestagswahlen keine Stimme den „Feinden der Türkei“ zu geben. Damit meint er wörtlich die SPD, Grüne und Union. Er versucht damit sich in die inneren Angelegenheiten Deutschlands einzumischen, die Bevölkerung in Deutschland zu spalten und vermeintliche Stärke aus der Ferne zu demonstrieren.

Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD, Aziz Bozkurt, und die Landesvorsitzende der AG in Nordrhein-Westfalen, Nadia Khalaf, erklären hierzu:

17.08.2017

Wahlvideo der AG Migration und Vielfalt

Die SPD ist vielfältig und divers. Das zeigt auch die AG Migration und Vielfalt in ihrem Video zur Bundestagswahl 2017.

09.08.2017

Parteienvergleich Integrations- und Migrationspolitik

Die AG Migration und Vielfalt hat zur Wahlkampfunterstützung eine Synopse integrations- und migrationspolitischer Themen der Parteien CDU, Grüne und Linke im Vergleich zur SPD zusammengestellt.

07.07.2017

PM 047: Güler beweist: Migrationshintergrund heißt nicht Integrationsexpertin

Zu den Äußerungen der neuen Staatssekretärin für Integration in NRW, Serap Güler (CDU), anonymisierte Bewerbungsverfahren ohne weitere Auswertung einzustellen, erklärt der stv. Bundesvorsitzende der AG Migration und Vielfalt der SPD, Dimitrios Axourgos (Iserlohn, NRW):