arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Bundeskonferenz 2019

Tagesordnung

Freitag, 14. Juni 2019

Ab 14:00 Uhr: Einlass und Akkreditierung

15:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung

Grußwort Thorsten Schäfer-Gümbel, Kommissarischer Vorsitzender der SPD

Konstituierung

  • Wahl des Konferenzpräsidiums
  • Beschluss Tagesordnung und Geschäftsordnung
  • Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission
  • Bestätigung der Antragskommission

Grußwort Raed Saleh, SPD-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus Berlin

Bericht des Bundesvorstandes und Aussprache

Bericht der Mandatsprüfungskommission

Beschluss über die Anzahl der Mitglieder im Bundesvorstand

Wahl des/der Vorsitzenden der AG Migration und Vielfalt

Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden der AG Migration und Vielfalt

Wahl der Beisitzer*innen des Bundesvorstandes AG Migration und Vielfalt

Eine Übersicht zum neu gewählten Bundesvorstand findet ihr hier.

Evtl. Antragsberatung

Ca. 19:30 Uhr Ende des ersten Konferenztages

Anschließend Verleihung Preis der Vielfalt durch Serpil Midyatli, Mitglied des SPD-Parteivorstandes und Vorsitzende der SPD Schleswig-Holstein. Weitere Informationen zur Preisverleihung und zum Preisträger findet Ihr gesondert unterhalb dieses Textes.

Im Anschluss gemeinsamer Tagesausklang mit Speisen und Getränken (auf Selbstzahlerbasis) im Ristorante Papá Pane di Sorrento, Wilhelmstraße 15, 10963 Berlin

Samstag, 15. Juni 2019

09:00 Uhr: Fortsetzung der Bundeskonferenz

10:00 Uhr: Gesine Schwan zu Migration und Europa

Antragsberatung

12:00 Uhr: Mittagspause

12:30 Uhr: Talk mit Derya Caglar (Co-Vorsitzende der Fachkommission der Bundesregierung zur Integrationsfähigkeit) und Dr. Karamba Diaby (Integrationsbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion) zu Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft

Antragsberatung

ca. 15:00 Uhr Schlusswort und Ende der Konferenz

Antragsbuch Bundeskonferenz 2019

Preis der Vielfalt

Der Bundesvorstand der AG Migration und Vielfalt verleiht seit 2015 alle zwei Jahre den „Preis der Vielfalt“ an Personen, Vereine oder Verbände die sich mit ihrem herausragendem Engagement in besonderer Weise für ein vielfältiges Deutschland einsetzen.

Als Kriterien zur Ermittlung des Preises der Vielfalt gelten insbesondere:

- (langjähriger) Einsatz zur Stärkung der Vielfalt vor Ort bzw. darüber hinaus

- (überwiegend) ehrenamtliches Engagement

- Nachhaltigkeit des Projektes

- Möglichkeit der Nachahmung im gesamten Bundesgebiet

- Bürgerschaftliches Engagement wird angeregt

In diesem Jahr wurde ein Preisträger aus dem Themenbereich „Bildung“ gesucht.

Gewinner des diesjährigen Preis der Vielfalt istPreisträger: NEST - Nürnberger Elternbüro Schulerfolg und Teilhabe. Herzlichen Glückwunsch!

Die Verleihung des Preises der Vielfalt fand im Rahmen der Bundeskonferenz am 14. Juni ab 19:30 Uhr statt.